Fluchtpunkt Furtwangen

AK ASYL: überparteilich | interreligiös | bürgerschaftlich

Wir sind ehrenamtlich Engagierte, denen die Menschen am Herzen liegen, die ihre Heimat verlassen haben, um bei uns Zuflucht zu finden.
Wir treffen uns alle zwei Wochen – bei Bedarf öfter – und versuchen, da zu sein, wo und wenn man uns braucht.
Wir freuen uns über Unterstützung aller Art. Unter der Rubrik „Mitarbeit“ finden Sie weitere Informationen und die Möglichkeit, sich bei uns für Ihren persönlichen Schwerpunkt einzutragen.


Die aktuelle Flüchtlingssituation in Furtwangen wird beschrieben im folgenden Zeitungsartikel aus dem Schwarzwälder Boten (4. November 2015):

Schwarzwälder Bote (4.11.2015)

Von Jürgen Liebau
Furtwangen. Im kommenden Jahr sollen rund 100 Flüchtlinge in Furtwangen untergebracht werden. Die Zahl nannte gestern die Stadtverwaltung.
„Das Landratsamt Schwarzwald Baar Kreis geht für 2016 derzeit bis zu 100 Personen für die Anschlussunterbringung in Furtwangen aus. Aufgrund der derzeitigen Situation werden jedoch die Zuteilungszahlen ständig aktualisiert“ teilte Bürgermeister Josef Herdner mit. Bis Jahresende 2015 rechnet die Stadt zunächst mit 15 Flüchtlingen.
Herdner erklärte, dass die Stadt- und Landkreise nicht beeinflussen können, wie viele Asylbewerber und Flüchtlinge sie aufnehmen, denn die Zuteilung erfolgt über einen Zuweisungsschlüssel.
Wie berichtet, ist die Stadtverwaltung auf der Suche nach geeigneten Immobilien. Eigene und gemietete Wohnungen wurden für die Anschlussunterbringung hergerichtet.
Erfolgreich war ein Spendenaufruf in der Bevölkerung, Herdner lobt ein „großes Engagement“ der Einwohner. „Es geht nicht nur um die Frage, wie viele Flüchtlinge zu uns kommen, sondern wie wir zusammen leben“, so das Stadtoberhaupt. Er bescheinigte dem wieder ins Leben gerufenen Furtwanger Arbeitskreis Asyl ein großes ehrenamtliches Engagement. „Der Arbeitskreis ist sehr bemüht, die Flüchtlinge in allen Lebenslagen zu unterstützen und zu integrieren“, so Herdner.
Für die Ehrenamtlichen ist eine der drei Koordinierungsstellen zuständig, die im Schwarzwald-Baar-Kreis nach Stadtteilen und Gemeinden aufgeteilt wurde. Für Furtwangen und den westlichen Landkreis kümmert sich Kathrin Stahnke von der Diakonie Villingen. Sie ist per Mail an kathrin.stahnke@diakonie.ekiba.de oder per Telefon unter 0151/26 22 06 11 zu erreichen.